dasbesteLexikon

Ben Heppner




Ben Heppner, CC (* 14. Januar 1956 in Murrayville, British Columbia) ist ein kanadischer Opernsänger (Tenor). Er galt als einer der führenden Heldentenöre des beginnenden Jahrtausends.


Leben

Heppner wuchs in Dawson Creek auf; seine Eltern waren russlandmennonitische Einwanderer. Er begann seine musikalische Ausbildung an der University of British Columbia. Erste nationale Aufmerksamkeit erreichte er durch den Sieg beim CBC-Talent-Festival 1979, damals noch mit einer vorwiegend lyrischen Stimme und mit der Arie „Il mio tesoro“ des Ottavio aus Don Giovanni. 1981 debütierte er als Opernsänger als Rodrigo in Verdis Otello bei der Operngesellschaft von Vancouver.

1987 wechselte er unter Anleitung seiner Lehrer, William und Dixie Ross Neill, ins dramatische Fach und spezialisierte sich vornehmlich auf Wagner-Opern. Nach dem Stimmfachwechsel debütierte er in Ariadne auf Naxos in einer australischen Produktion. 1988 war er unter den elf Finalisten beim Vorsingen der Metropolitan Opera (Met) und gewann den renommierten Birgit-Nilsson-Preis. 1989 folgte sein Europadebüt als Lohengrin mit dem Königlichen Schwedischen Orchester Stockholm. Mit diesem Orchester trat er in derselben Rolle auch kurz darauf am Moskauer Bolschoi-Theater auf. Im Frühjahr 1988 gab er sein USA-Debüt in Chicago als Walther von der Vogelweide in Wagners Tannhäuser.

Heppners Debüt an der Met war für 1992 geplant, bereits im Dezember 1991 sprang er jedoch für den indisponierten Luciano Pavarotti in Idomeneo ein. 1992 debütierte er bei den Salzburger Festspielen in der Titelrolle in La clemenza di Tito.

Heppner arbeitete mit nahezu allen bedeutenden Dirigenten und Orchestern zusammen und trat in den großen Opernhäusern der Welt auf. Seine Paraderollen sind neben den Wagnerpartien wie Tristan, Stolzing oder Lohengrin der Florestan in Beethovens Fidelio, Verdis Otello oder Peter Grimes in Benjamin Brittens gleichnamiger Oper.

Heppner wurde die Ehrendoktorwürde mehrerer kanadischer Universitäten verliehen. Er ist seit 1999 Mitglied des Order of Canada und wurde 2000 zum Offizier befördert. Er engagiert sich in verschiedenen wohltätigen Organisationen.

Im April 2014 gab er bekannt, seine Laufbahn als Sänger zu beenden.[1]


Weblinks


Einzelnachweis

  1. Tenor Ben Heppner beendet aktive Karriere. In: Klassik.com. Abgerufen am 28. September 2021.






Quelle


Stand der Informationen: 16.12.2021 05:38:14 UTC

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz des Textes: CC-BY-SA-3.0. Urheber und Lizenzen der einzelnen Bilder und Medien sind entweder in der Bildunterschrift zu finden oder können durch Anklicken des Bildes angezeigt werden.

Veränderungen: Designelemente wurden umgeschrieben. Wikipedia spezifische Links (wie bspw "Redlink", "Bearbeiten-Links"), Karten, Niavgationsboxen wurden entfernt. Ebenso einige Vorlagen. Icons wurden durch andere Icons ersetzt oder entfernt. Externe Links haben ein zusätzliches Icon erhalten.

Wichtiger Hinweis Unsere Inhalte wurden zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen. Eine manuelle Überprüfung war und ist daher nicht möglich. Somit garantiert dasbesteLexikon.de nicht die Aktualität und Richtigkeit der übernommenen Inhalte. Falls die Informationen mittlerweile fehlerhaft sind oder Fehler vorliegen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.