dasbesteLexikon

Horst Seeger




Horst Seeger (* 6. November 1926 in Erkner; † 2. Januar 1999 in Dresden; Pseudonym: Horst Schell) war ein deutscher Musikwissenschaftler, Musikkritiker, Dramaturg, Autor und Intendant.

Inhaltsverzeichnis


Leben

Seeger studierte an der Humboldt-Universität zu Berlin Musikwissenschaft bei Walter Vetter, Ernst Hermann Meyer und Hans-Heinz Dräger und betätigte sich ab 1954 als Musikjournalist und -kritiker. Von 1959 bis 1960 war er Chefredakteur der Zeitschrift Musik und Gesellschaft. 1960–1973 war er Chefdramaturg an der Komischen Oper. 1973 übernahm er die Leitung der Staatsoper Dresden im Gebäude des Schauspielhauses und seit 1979 auch die Leitung der Sächsischen Staatstheater. Seeger holte Regisseure wie Harry Kupfer und Ruth Berghaus und Dirigenten wie Herbert Blomstedt nach Dresden. Große Verdienste erwarb er sich beim Zustandekommen des Wiederaufbaus der Semperoper.[1]


Schriften

Sachbücher

  • Wolfgang Amadeus Mozart. VEB Deutscher Verlag für Musik, Leipzig 1956.
  • Kleines Musiklexikon. Henschelverlag, Berlin 1958.
  • Biografische Nachrichten von Joseph Haydn. Bärenreiter-Verlag, Kassel 1964.
  • Musiklexikon in zwei Bänden. VEB Deutscher Verlag für Musik, Leipzig 1966.
  • Wir und die Musik. Henschelverlag Kunst und Gesellschaft, Berlin 1968.
  • mit Ulrich Bökel: Wie stark ist nicht dein Zauberton. Kinderbuchverlag Berlin, Berlin 1974.
  • Opern-Lexikon. 3., erweiterte Auflage, erweiterte Neuausgabe (Lizenzausgabe des Henschelverlages Kunst und Gesellschaft, Berlin. – Ausgabe für die Bundesrepublik Deutschland, Berlin (West), Österreich u. d. Schweiz), Heinrichshofen-Bücher. Florian Noetzel Verlage, Wilhelmshaven 1987, ISBN 3-7959-0271-1.
  • Die große Liedertruhe. Verlag Faber&Faber, Leipzig 1997.

Libretti


Literatur


Einzelnachweise

  1. Opern-Lexikon, 3., erweiterte Auflage, erweiterte Neuausgabe (Lizenzausgabe des Henschelverlages Kunst und Gesellschaft, Berlin. – Ausgabe für die Bundesrepublik Deutschland, Berlin (West), Österreich u. d. Schweiz), Wilhelmshaven: Noetzel, Heinrichshofen-Bücher, 1987.

Weblinks

Commons: Horst Seeger  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien






Quelle


Stand der Informationen: 16.12.2021 09:56:51 UTC

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz des Textes: CC-BY-SA-3.0. Urheber und Lizenzen der einzelnen Bilder und Medien sind entweder in der Bildunterschrift zu finden oder können durch Anklicken des Bildes angezeigt werden.

Veränderungen: Designelemente wurden umgeschrieben. Wikipedia spezifische Links (wie bspw "Redlink", "Bearbeiten-Links"), Karten, Niavgationsboxen wurden entfernt. Ebenso einige Vorlagen. Icons wurden durch andere Icons ersetzt oder entfernt. Externe Links haben ein zusätzliches Icon erhalten.

Wichtiger Hinweis Unsere Inhalte wurden zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen. Eine manuelle Überprüfung war und ist daher nicht möglich. Somit garantiert dasbesteLexikon.de nicht die Aktualität und Richtigkeit der übernommenen Inhalte. Falls die Informationen mittlerweile fehlerhaft sind oder Fehler vorliegen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.