dasbesteLexikon

The Dark Tenor




The Dark Tenor (* 14. April 1980 in Graz, Österreich[1]) ist das Pseudonym eines Künstlers aus dem Crossover-Genre. Sein bürgerlicher Name blieb lange Zeit unbekannt, wurde aber inzwischen einvernehmlich als Billy Andrews veröffentlicht.

The Dark Tenor

Er verbindet populäre Melodien aus Werken der klassischen Musik mit neuen Texten und Melodien aus der Popmusik. Die Markenzeichen des Crossover-Künstlers war die Verhüllung seines Gesichtes durch eine schwarze Maske und Kapuze, danach durch eine schwarze Halbmaske. Seit der Veröffentlichung des Albums Nightfall Symphony verzichtet er jedoch auch darauf. Als Grund hierfür nennt er das Thema seines Albums – aus sich herauszukommen –, weshalb er es passend fand, seine Maske abzunehmen. Stattdessen malte er sich schwarze Flecken um die Augen, sogenannte Pandaaugen.[2]

Inhaltsverzeichnis


Leben

The Dark Tenor wurde in Graz in Österreich geboren und hat die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Er wurde in Deutschland zweisprachig erzogen.[2] In seiner Kindheit und Jugend sang er kurzzeitig im Knabenchor Hannover und acht Jahre lang im Dresdner Kreuzchor.[3] Er ist ausgebildeter Opernsänger und war, laut eigener Aussage, zwei Jahre lang[4] Teil des Ensembles der Dresdner Semperoper im ersten Tenor des Extrachors.[5]

2014 veröffentlichte der Sänger sein Debütalbum Symphony Of Light. Das Album war mehrere Wochen in den deutschen Albumcharts vertreten und erreichte dort im Februar 2015 Platz 20. Auf dem Album finden sich einige Künstlerkooperationen wieder, so mit Yiruma und Thomas Stolle. 2015 wurde das Album als Second-Edition auf einer Doppel-CD mit sieben neuen Songs und einer „Klassik-Compilation“[4] neu veröffentlicht. Nach gut einem Jahr wurde Ihm für über 100.000 verkaufte Einheiten dafür die goldene Schallplatte überreicht.

Seine ersten öffentlichen Auftritte als The Dark Tenor absolvierte er bei Veranstaltungen und Fernsehsendungen, so 2014 bei Guten Morgen Deutschland und 2015 bei Willkommen bei Carmen Nebel. Es folgten zwei Gastspiele bei der Potsdamer Schlössernacht 2015 – das erste absolvierte er solo, später am Abend trat er als Teil der „Rat-Pack-Tenors“ zusammen mit den beiden Tenören Tobey Wilson und Laszlo auf. Anlässlich der Festlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2015 sang er auf der Bühne am Brandenburger Tor, im Anschluss folgte eine erste Tournee durch sechs deutsche Städte.

Am 28. November 2015 präsentierte er in der Düsseldorfer ESPRIT arena zum Boxkampf zwischen Wladimir Klitschko und Tyson Fury die Nationalhymnen der beiden Kontrahenten mit dem 60-köpfigen Kölner Jugendchor Sankt Stephan.

2018 ging er als Sänger mit der original besetzten Band von Unheilig auf Deutschland-Tour. Am Keyboard spielte Henning Verlage, an der Gitarre Licky und am Schlagzeug Potty. Hinzu kam die eigene Band des Sängers. Auf dieser Tournee spielten die Musiker Songs von Unheilig und The Dark Tenor.

Am 24. Januar 2020 veröffentlichte The Dark Tenor ein kurzes Video auf seiner offiziellen Facebook-Seite, indem er seinen bürgerlichen Namen Billy Andrews bekanntgab. Zudem kündigte er an, ab April 2020 auf eine exklusive und intime Acoustic-Heartbeat-Tour zu gehen. Diese umfasst insgesamt 19 Konzerte. Er besucht damit einige der schönsten Kirchen Deutschlands. Des Weiteren gab er bekannt, im April eine EP mit dem Titel Ludwig – A Beethoven Story By Billy Andrews zu veröffentlichen. Die steht sinnbildlich für das Beethoven-Jahr 2020.


Rezeption

Das Debütalbum Symphony of Light wurde von der Musikpresse gemischt aufgenommen: Während Ulf Kubanke von laut.de das Album als „die wohl mieseste Scheibe des Jahres“ bezeichnete und mit einem von fünf Sternen bewertete,[6] vergab metal.de acht von zehn Punkten.[7]


Diskografie

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[8][9]
Symphony of Light
  DE 20 
Gold
Gold
24.10.2014 (29 Wo.)
Nightfall Symphony
  DE 11 07.10.2016 (12 Wo.)
Symphony of Ghosts
  DE 10 05.10.2018 (2 Wo.)
Alive – 5 Years
  DE 12 18.10.2019 (1 Wo.)
Christmas
  DE 28 20.11.2020 (1 Wo.)
Johann
  DE 45 27.08.2021 (1 Wo.)
EPs[8]
Ludwig
  DE 58 24.04.2020 (1 Wo.)

Alben

  • 2014: Symphony of Light
  • 2015: Symphony of Light (Second Edition)
  • 2016: Nightfall Symphony
  • 2018: Symphony of Ghosts
  • 2019: Alive – 5 Years
  • 2020: Christmas
  • 2021: Johann

EPs

  • 2020: Ludwig

Singles

  • 2014: Dies Irae – Tag des Zorns
  • 2014: River Flows on the Edge (feat. Yiruma)
  • 2016: Toxic Rain
  • 2016: Wild Horses
  • 2016: Afterglow

Gastbeiträge


Quellen

  1. THE DARK TENOR-Die Demaskierung eines Crossover-Stars – Crossfire Metal Webzine. Abgerufen am 18. Dezember 2019.
  2. a b Radio 21-Interview vom 27. Februar 2017
  3. The Dark Tenor – der mysteriöse Künstler im Gespräch mit Tombstone. In: tombstone-webzine.de
  4. a b The Dark Tenor spricht über die Second-Edition seines Albums und seinen Aufenthalt bei der Dresdner Semperoper. In: youtube.com, abgerufen am 24. Oktober 2015
  5. Website des Künstlers , abgerufen am 28. Oktober 2015.
  6. Rezension von Symphony of Light. In: laut.de
  7. Jan Müller: CD-Review: The Dark Tenor – Symphony Of Light. In: metal.de, 22. Oktober 2014
  8. a b Chartquellen: DE
  9. Auszeichnungen: DE

Weblinks

Commons: The Dark Tenor  – Sammlung von Bildern






Quelle


Stand der Informationen: 18.12.2021 04:29:07 UTC

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz des Textes: CC-BY-SA-3.0. Urheber und Lizenzen der einzelnen Bilder und Medien sind entweder in der Bildunterschrift zu finden oder können durch Anklicken des Bildes angezeigt werden.

Veränderungen: Designelemente wurden umgeschrieben. Wikipedia spezifische Links (wie bspw "Redlink", "Bearbeiten-Links"), Karten, Niavgationsboxen wurden entfernt. Ebenso einige Vorlagen. Icons wurden durch andere Icons ersetzt oder entfernt. Externe Links haben ein zusätzliches Icon erhalten.

Wichtiger Hinweis Unsere Inhalte wurden zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen. Eine manuelle Überprüfung war und ist daher nicht möglich. Somit garantiert dasbesteLexikon.de nicht die Aktualität und Richtigkeit der übernommenen Inhalte. Falls die Informationen mittlerweile fehlerhaft sind oder Fehler vorliegen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.